Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an...

Wann zum Urologen

Der Urologe befasst sich bei Frau und Mann mit den Organen Nieren, Harnleiter, Blase und Harnröhre und mit den männlichen Geschlechtsorganen Hoden, Nebenhoden, Samenblasen und Prostata.
Zum Spektrum des Urologen gehören gut- und bösartige Tumoren, Steine, Fehlbildungen, Fehlfunktionen, Entzündungen, Erektionsstörungen sowie Unterbindung und Fruchtbarkeitsabklärungen beim Mann.
Neben der Therapie bekannter Erkrankungen nimmt auch die Vorsorgeuntersuchung eine immer bedeutendere Rolle ein.

Diagnostik und Vorsorge

Die Abklärungen und Vorsorgeuntersuchungen sämtlicher urologischen Krankheiten erfolgen mit den modernsten Methoden und Geräten:
Ultraschall, Dopplersonografie und transrektale (via Enddarm) Sonografie
Zystoskopie oder Blasenspiegelung: Endoskopie des unteren Harntraktes (Blase, Prostata, Harnröhre)
Besprechung komplexer onkologischer (krebserkrankungsbedingter) Probleme im interdisziplinären (mit Spezialärzten verschiedener Fachrichtungen) Tumor Board
Bildgebende Abklärungen (CT, MRI, digitales Röntgen, Nuklearmedizin und PET-CT) in Zusammenarbeit mit den Ärzten der Kliniken im Park und Hirslanden sowie gelegentlich auch anderer Institute
Die Fruchtbarkeitsabklärung umfasst eine körperliche Untersuchung, eine Untersuchung der Hormone im Labor und danach die Untersuchung des Spermas.